Ehrung  Karl-Heinz Gellert auf der Jahreshauptversammlung 2018 

Auf der Jahreshauptversammlung wartete auf Karl-Heinz Gellert eine besondere Überraschung. Hans-Ludwig Meyer, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußverbandes, nahm an der Jahreshauptversammlung des SSV Bredenbek teil. Hans-Ludwig Meyer war nicht ohne Grund nach Bredenbek gekommen. Er brachte die DFB-Verdienstnadel mit. Der DFB ehrt gemäß seiner Ehrenordnung Personen, die sich ohne Bekleidung eines Amtes im DFB besondere Verdienste um den Fußballsport erworben haben. Diese DFB-Verdienstnadel wurde an diesem Abend an Karl-Heinz verliehen. In seiner Laudatio würdigte Hans-Ludwig Meyer die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit von Karl-Heinz. Karl-Heinz wirkt seit über 35 Jahren im Dienst der Schiedsrichterei. Im Jahr 1982 legte er die SR-Prüfung ab und war von 1982 bis 2002 als aktiver SR bis in die oberste Klasse Schleswig-Holsteins, der Verbandsliga und als SR-Assistent sogar in der damaligen Amateuroberliga (3. Liga) tätig. Daneben war er als „Lehrhelfer“ im Kreisschiedsrichter- ausschuss des KFV RD-ECK tätig und hat von 2002 bis 2008 die so genannten „zusätzlichen Lehrabende“ durchführt. Nach Ausscheiden aus der Verbandliga im Jahre 2002 ist Karl-Heinz als Beobachter bis zur Oberliga für den SHFV unterwegs. Mit Beginn der Serie 2008/2009 ist Karl-Heinz zum Verbandsschiedsrichter-Lehrwart der Region Nord-Ost im SHFV bestellt. Aufgabenschwerpunkte sind dabei die Nachwuchsförderung der SR, die DFB-SR-Prüfung und die Traineraus- und Fortbildung im Bereich der Regelkunde. Seit 1984 bekleidet Karl-Heinz daneben ununterbrochen das Amt SR-Obmannes im SSV Bredenbek. Bei der Übergabe der DFB-Verdienstnadel bedankte sich Hans-Ludwig Meyer sich mit den Worten: „Lieber Sportfreund Karl-Heinz Gellert, bitte sehen Sie diese Ehrung als Dank für geleistetes und als Anreiz nicht aufzuhören!“.

IMG 7737

Karl-Heinz Gellert und Hans-Ludwig Meyer 

Schiedsrichter: Steckbrief Marvin Hamann

Name:                               Marvin Hamann
geboren am:                     01.10.1995
im Verein seit:                  2015
Beruf:                                Ich habe 2014 meine Ausbildung zum Landwirt abgeschlossen
                                          und bin zurzeit beim Maschinenring Mittelholstein Servis GmbH
                                          als Klauenpflegehelfer und Arbeitskraft angestellt.
Hobbys:                           Feuerwehrmann in der Freiwilligen Feuerwehr. Mir bringt die Tätigkeit
                                          in der Feuerwehr sehr viel Spaß, weil man sich immer auf etwas anderes
                                          einstellen muss, also wie im Fußball (kein Einsatz ist gleich und kein Spiel
                                          ist wie das andere). 
                                         Auch die Schiedsrichterei ist zu meinem Hobby geworden,
                                         weil ich auf dem Platz gefordert werde und mit Menschen zu tun habe.
Lieblingsverein:              SV Werder Bremen und natürlich der SSV Bredenbek
Schiedsrichter seit:        01.02.2015
Derzeitiges Betäti-
gungsfeld als SR :         Schiedsrichter im Jugendbereich
Ich bin Schiedsrichtergeworden, weil…     
                                       ic
h diesen Sport schon früher faszinierend fand und es immer mal selbst
                                       ausprobieren wollte.

 

002

                       

.

Unser Team

Zurzeit gehören dem SSV-Schiedsrichterteam 6 Schiedsrichter an:


Frank Hartwig

Frank (Jimmy) Hartwig hat sich jahrelang mit anerkannt guten Leistungen als SR in der Bezirksliga oder als Assistent in der Verbandsliga und Bezirksoberliga einen Namen gemacht. Frank musste sich aufgrund langwieriger Verletzungsprobleme vom Bezirksligafußball verabschieden und ist nun auf Kreisebene als SR tätig. Leider reißen seine Verletzungssorgen nicht ab. Daher muss Frank sich auf Einsätze im Jungendbereich beschränken. Daneben ist er auch als Beobachter im Kreisfußballverband Rendsburg-Eckernförde unterwegs und gibt seine Erfahrungen somit an jüngere SR weiter. Es bleibt zu hoffen, dass Frank wieder fit wird und noch einige Jährchen seinem Hobby auf dem Fußballplatz als aktiver Schiedsrichter nachgehen kann.

 

Manuel GoschManuel Gosch ist ranghöchster Schiedsrichter und derzeitiges „Aushängeschild“ der Schiedsrichter des SSV Bredenbek. Manuel hat seine Prüfung schon vor einigen Jahren abgelegt und war bereits einige Zeit als Schiri für den SSV unterwegs. Zu Beginn der Serie 2006/2007 hatte er sich nach seiner studienbedingten vorübergehenden Abwesenheit wieder unserem SR-Team angeschlossen. Nach dem er wieder im Norden war, ließ er sich nicht lange bitten und nahm die Pfeife für unseren Verein wieder in die Hand. Dies tat er überaus überzeugend. Nach einer sehr erfolgreichen Saison in der Kreisliga schaffte er 2010 den Sprung als Schiedsrichter in die Verbandsliga Schleswig-Holstein (LK II). Nach einem schwierigen Aufstiegsjahr hat er sich nunmehr in der zweithöchsten Liga des Landes etabliert.

 

Daniel KühlDaniel Kühl gehörte bis 2010 Serie ebenfalls dem Kader der Verbandsliga Schleswig-Holstein an. Dort konnte e sich mit soliden Spielleitungen einen guten Ruf erwerben. Nach dem er sogar schon an das Tor zur (alten) Verbandsliga (jetzt Schleswig-Holstein Liga) anklopfte, musste er berufsbedingt kürzer treten. Aus diesem Grunde hat Daniel sich dazu entschlossen, freiwillig aus dem Kader der Verbandsliga auszuscheiden und „nur noch“ Spiele im Kreis Rendsburg-Eckernförde zu leiten. Leider hat auch Daniel zurzeit mit langwierigen Verletzungsproblemen zu kämpfen, so dass er momentan nicht einsatzfähig ist.

 

Sven WestermannSven Westermann verstärkt seit Herbst 2006 unsere Schiedsrichterabteilung. Dies ist bemerkenswert, da Sven gar nicht in Bredenbek, sondern in Rendsburg wohnt. Sven hat nun mehrere Serien im Jugendbereich mit vielen Begegnungen erfolgreich hinter sich gebracht. Natürlich mussten dabei auch Schwierigkeiten gemeistert werden. In der Anfangszeit wurde Sven zu fast allen Spielen von so genannten Paten begleitet, die ihm mit Rat und Tat zur Seite standen. Hierfür haben sich dankenswerter Weise fast alle Mitglieder der SSV-Schiriabteilung zur Verfügung gestellt. Neben seinen Einsätzen im Juniorenbereich ist Sven als Schiedsrichterassistent in der 1. Kreisliga tätig und hat sogar schon das eine oder andere Verbandligaspiel an der Linie begleitet. Zurzeit genießt die schulische Ausbildung bei Sven oberste Priorität, so dass er noch nicht im Herrenbereich eingesetzt wird.
 

 

Karl-Heinz GellertKarl-Heinz Gellert ist dienstältester SR im SSV. In seiner aktiven Zeit hat er jahrelang in der höchsten Klasse des Landes (Verbandsliga) gepfiffen und wurde als SRA in der 3. Liga eingesetzt. Karl-Heinz gibt nun seit einer Vielzahl von Jahren sein Wissen als Beobachter und Coach an die Schiedsrichter der Schleswig-Holstein Liga weiter, in dem er die Spielleitungen mit den SR analysiert und deren Leistungen benotet. Zudem ist er seit 1. Juli 2008 in den neu gebildeten SR-Lehrstab im SHFV berufen worden. Dort zeichnet er für die Nachwuchsausbildung und -förderung in der Region NordOst (RD, Kiel, Plön) und die Trainerausbildung in Sachen Regelkunde verantwortlich.

 

Lutz Pohlmann Lutz Pohlmann ist sein Beginn der Serie 2011/2012 wieder im SSV als Schiedsrichter dabei. Lutz hatte im Jahre 1998 seine aktive Karriere, in der er es als Schiedsrichter des SSV Bredenbek bis in die 1. Fußballbundesliga brachte, beendet. Danach folgten einige Jahre als Beobachter in der 2. Fußballbundesliga. Im Jahre 2001 wurde die Zeit knapp und Familie, Beruf und Politik hatten Priorität. Den durch den Rückzug aus der Politik gewonnen Freiraum nutzt Lutz jetzt wieder für sein „Lieblingshobby“, der Schiedsrichterei, in dem er als Schiedsrichterbeobachter im Kreis Rendsburg-Eckernförde sein umfangreiches Wissen an junge Talente weitergibt.

Gerhard EhmkeSchließlich gehört auch Gerhard Ehmke als „EhrenSchiedsrichter“ weiterhin zu unserer Schiedsrichterabteilung. Gerhard wurde am 14.6.2008 im Rahmen eines großartigen Abschiedsspiels in den „Schiedsrichterruhestand“ verabschiedet. Über 40 Jahre war Gerhard als Schiedsrichter für unseren SSV im Lande unterwegs. Zunächst aktiv bis zur damaligen Landesliga und danach als Beobachter in der Verbandliga. Von seinem Wissen und seinem Erfahrungsschatz profitierten unzählige Schiedsrichter, die Gerhard mit fundierten Analysen ihrer Spielleitungen ein kleines bisschen besser machte. Gerhard hat sich in außergewöhnlicher Art und Weise um den Fußballsport verdient gemacht. Aus diesem Grunde wurde er auch für sein langjähriges Engagement um den Fußballsport vom Ehrenamtsbeauftragten des SHFV, Uwe Bachmann mit der silbernen Ehrennadel des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes geehrt. Da Gerhard im Herzen immer Schiedsrichter und SSVer bleibt, wird er bei uns immer seinen Platz haben, auch wenn er auf der offiziellen Schiedsrichterliste des Verbandes nicht mehr geführt wird.
 

Natürlich ist es im Interesse des Fußballsports im Allgemeinen und im Interesse des SSV im Besonderen überaus wichtig, dass sich immer genügend Sportler finden, die bereit sind, als Schiedsrichter tätig zu sein.

Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit und näheren Umgebung zeigen, dass der Kreisfußballverband mittlerweile dazu übergegangen ist, drastische Strafen auszusprechen, wenn ein Verein nicht die geforderte Anzahl Schiedsrichter stellt. Bestenfalls sind hohe Geldstrafen zu erwarten. Aber auch die Streichung einer Mannschaft aus der Wertung ist möglich und vom Kreisfußballverband sogar schon zweimal praktiziert worden.

Für den SSV war dies in den letzten 20 Jahren kein Thema. Dies soll natürlich auch so bleiben.

 

Interessenten, die Lust auf den Job als Schiedsrichter verspüren und diesen auch eine gewisse Zeit ausüben wollen, sollten sich daher melden (der nächste Anwärterlehrgang beginnt in den Herbstferien).

 

Wir haben keinen Aufnahmestopp!

 

Wir verlangen keine Aufnahmegebühr und es gibt noch Spesen obendrauf!!!

 

Über weitere Unterstützung seitens des Vereins, wie Beitragsfreiheit, Gestellung der SR-Tracht, vielleicht auch Trainingsbekleidung, kann jederzeit gesprochen werden.

 

Das Motto lautet weiterhin:

 

„Schiedsrichter im SSV Bredenbek:

Kenn ich! Mag ich!! Mach ich auch!!!“.

 

Interessierte melden sich bitte beim Fußballobmann Rolf Möller (04334 - 18 99 77) oder beim Schiedsrichterobmann Karl-Heinz Gellert (04334 - 18 98 44)